Skip to content

TU Berlin übergibt Studentin die Kontrolle über offiziellen Instagram-Kanal

Für 2017 habe ich mir vorgenommen, mit studieren.digital auf Instagram aktiv zu sein (@studieren.digital). Falls ich nur noch komische Motivationssprüche poste, stoppt mich bitte 😉

Beim Folgen der offiziellen Uni- und Hochschulaccounts fiel mir auf, dass dort meistens Kaffeetassen oder Gebäudefotos gepostet werden. Ist logisch, da die verantwortlichen Personen für den Account vermutlich keine Lehre machen, Forschen bzw. Studieren. Positiv aufgefallen ist mir auf den ersten Blick die TU Berlin, die ihren Instagram-Account (@tu_Berlin) für eine Woche unter dem Motto #Instatakeover der Studentin Sophie Westphal übergeben hat:

https://www.instagram.com/p/BNoSapJgth3/?taken-by=tu_berlin&hl=de

https://www.instagram.com/p/BNyz4MfgHRp/?taken-by=tu_berlin&hl=de

Kennt ihr weitere gute Social Media Aktionen von Unis oder Hochschulen, bei denen Studis etwas mehr Freiraum bekommen, von ihrem Studialltag berichten können oder bei denen Storytelling von Lehre und Forschung gemacht wird statt Gebäudefotos? 

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*